12 Mai

Einkommensungleichheit und Vermögensarmut in Zeiten von Corona

„Wer dem Arbeiter seinen Lohn nicht gibt, der ist ein Bluthund“, heißt es schon in der Bibel. Lohnungerechtigkeit und Vermögenslosigkeit sind nicht erst in der Pandemie für viele ein Problem. Die Thematik hat aber nicht nur eine finanzielle Dimension. Nicht weniger wichtig für das Gerechtigkeitsempfinden vieler Menschen ist ein angemessener Lohn als Ausdruck von Anerkennung, wie besonders die Debatte um gerechte Löhne in der Pflege anschaulich macht.

Beitrag auf der Webplattform Corona-Ethik.de vom 12.05.2021.

12 Apr

Sozialversicherung – Sozialstaat – Soziale Marktwirtschaft Ihr sozialethischer Wert in Zeiten der Pandemie

Vielen Menschen geht es wirtschaftlich schlecht in Zeiten von Corona. Sozialversicherung und Sozialstaat sind gefordert angesichts zunehmender Arbeitslosigkeit sowie Einkommensverlusten und weiteren sozioökonomischen Problemlagen. Der Sozialstaat muss sicherlich auch weiterentwickelt werden. Doch wäre er ohne jahrelang erfolgreiche Wertschöpfung im Rahmen der Sozialen Marktwirtschaft längst nicht so solide und krisenfest.

Beitrag auf der Webplattform Corona-Ethik.de vom 12.04.2021.

21 Mrz

Mehr Ökologie in der Kirche wagen

Schöpfungsverantwortung, und zwar mit klaren Zielen – nachdem das Thema kirchlicherseits lange verschlafen wurde, will er es jetzt voranbringen: Dr. Christian Weingarten, der Umweltbeauftragte des Erzbistums Köln, stellte in dem Workshop „Mehr Ökologie wagen! Was kann die Katholische Kirche in Deutschland zur sozial-ökologischen Transformation beitragen?“ im Rahmen einer Online-Fachtagung zu Misereor-Fastenaktion am 10. März den Status Quo kirchlichen Umweltengagements vor.

Beitrag im AusZeit-Blog des Erzbistums Köln vom 19.03.2021.

21 Mrz

Gewalt benennen, Täterstrategien aufdecken: Digitale Buchvorstellung zum Thema sexueller Missbrauch in der Kirche

Die Täter und ihre Verantwortung müssen ebenso zur Sprache kommen wie die systemischen Bedingungen, die Missbrauch und Vertuschung begünstigt haben. Welche auch theologischen Denkmuster dazu beigetragen haben, das sei eine Frage, der sich die wissenschaftliche Theologie interdisziplinär zu stellen habe. Gestellt hatte das Fach sich dieser Selbstreflexion an der Bonner Katholisch-Theologischen Fakultät bereits im Rahmen einer öffentlichen Vorlesungsreihe. Daraus ist die Publikation hervorgegangen, die im Rahmen eines digitalen Gesprächs mit ZdK-Präsident Thomas Stemberg und Mary Hallay-Witte, neue kommissarische Leiterin des Instituts für Prävention und Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt in Lantershofen, vorgestellt wurde.

Ein Kurzbericht in der Kirchenzeitung Köln, Ausgabe vom 19.03.2021. PDF-Download: hier.

12 Feb

Der Sinn des Aktienmarktes wird verfehlt: Aktienkultur, Börsenmoral und eine Ethik der Finanzmärkte rund um die GameStop-Vorgänge

Gierige Hedgefonds mit ihren eigenen Waffen schlagen: Mit diesem selbsterklärten Ziel kauften jüngst zahlreiche private Kleinanleger massenhaft Aktien von GameStop. Doch die vermeintlich heldenhaften GameStop-Neuaktionäre betreiben ohne Blick auf die möglichen Gesamtfolgen nicht nur finanzielle Fremd-, sondern auch Selbstgefährdung. Das ist Anlass genug, um eine neue Debatte über Börsenmoral und eine Sozialethik der Finanzmärkte zu führen.

Ein Beitrag in der Kirchenzeitung Köln, Ausgabe vom 12.02.2021. PDF-Download: hier.

18 Jan

Wie fair ist Fairer Handel?

Über Jahrhunderte bildeten Menschen auf der ganzen Welt Handelsbeziehungen aus, die ohne Vertrauen, Ehrlichkeit und Gerechtigkeit oft nicht von Dauer gewesen wären. Von solchen wirtschaftsethischen Qualitäten soll nach der Idee des Fairen Handels auch der heutige Welthandel in der globalisierten Welt geprägt sein. Doch auch FairTrade muss noch fairer werden.

Beitrag im AusZeit-Blog des Erzbistums Köln vom 18.01.2021.

06 Jan

Soziallehre (nicht nur) für Jugendliche: Möglichkeiten und Grenzen sozialethischer Bildung mit dem DOCAT

Christlich-sozialethische Bildung auf der Grundlage der Soziallehre der Kirche braucht einen festen Platz in der Jugendpastoral und Katechese. Das ist notwendig, denn trotz ihrer Einflüsse auf die bundesdeutsche Sozialpolitik gilt die Soziallehre gemessen an ihrer Bekanntheit immer mehr als das bestgehütete Geheimnis der Kirche. Und gerade junge Menschen sind es, die Verantwortung dafür tragen werden, dass die deutsche Gesellschaft der Zukunft auf der Grundlage ethischer Werte gestaltet wird.

Beitrag gemeinsam mit Peter Schallenberg im Magazin der Grünen Reihe vom 05.01.2021.

02 Jan

Catechesis in Catholic Social Doctrine: Theoretical Considerations and Practical Experiences on the Basis of the Social Catechism Docat

The economic and social order of the Federal Republic of Germany is strongly influenced by Catholic Social Teaching. Against the background of its historical influence but also because of the orientations it provides for the complex world of today, the present article assumes that social catechesis based on the Social Doctrine of the Catholic Church needs a firm place again in Pastoral Care for Youth, but also in the efforts for a new evangelization in Germany. Then, on this basis, the approach of a social catechesis based on the DOCAT, the Catechism on Catholic Social Doctrine developed especially for young people, will be presented.

Beitrag in der indischen Zeitschrift Encounter. A Journal of Interdisciplinary Reflections of Faith and Life, Vol. 11 No. 02 JULY – DECEMBER, 2020 (gemeinsam mit Peter Schallenberg),
PDF-Download.

21 Dez

Business Ethics im Kontext der Sozialen Marktwirtschaft: Wirtschaftsethische Jugendbildung am Beispiel des Erasmus+YEBE-Projekts

Der Beitrag stellt in einem ersten Teil das vom Bund Katholischer Unternehmer (BKU) initiierte Erasmus-Projekt „Youth for Entrepreneurship and Business Ethics“ (YEBE) sowie dessen Didaktik und Ziele anhand der Ergebnisdokumente des Projekts, dem „Youth Code of Business Ethics“ und dem „Handbook of Social Market Economy“, vor. Im zweiten Teil wird das auf christlicher Wirtschafts- und Sozialethik basierende projektspezifische Verständnis von „Business Ethics“ im normativen Bezugsrahmen der Sozialen Marktwirtschaft ethikdidaktisch und sozialethisch reflektiert. Der spezifische Ansatz des Projekts als ein wirtschaftsethisches Jugendbildungsformat, das die Dimension der Persönlichkeitsbildung mit ordnungsethischer Orientierung verbindet und „Ethical Leadership“ anzielt, wird herausgearbeitet und dessen Potenziale werden diskutiert.

Beitrag in der sozialethischen Zeitschrift Amosinternational, Ausgabe 4/2020 (gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister). PDF-Version.

19 Dez

Impfgerechtigkeit geht nur global

Die Welt atmet auf, der Impfstoff ist da. Während die ersten Menschen in den USA ihre Impfung schon erhalten haben, hängen die Bundesbürger derzeit in der Warteschleife. In Deutschland soll es nach Weihnachten aber ebenfalls losgehen: Angesichts erster geplanter Impfungen hat Gesundheitsminister Jens Spahn eine entsprechende Impfverordnung unterzeichnet. Damit geht die Debatte über Impfgerechtigkeit in die nächste Runde. Deren globale Dimension darf aber nicht aus dem Blick geraten.

Beitrag auf der Webplattform Corona-Ethik.de vom 19.12.2020.