14 Jan

Zur Ethik der Alterssicherung

Seit einiger Zeit wird wieder verstärkt über die Zukunft der Alterssicherung debattiert. Dass es dabei um besondere Herausforderungen geht, spiegeln insbesondere Prognosen zur zukünftigen Ausbreitung von Altersarmut. In diesem Beitrag sollen grundsätzliche Überlegungen zu einer Ethik der Alterssicherung auf Grundlage von Subsidiarität und Solidarität als den klassischen Sozialprinzipien der Katholischen Soziallehre und „Baugesetzlichkeiten entwicklungsoffener Gesellschaft“ mit einschlägigen Gerechtigkeitsdimensionen verknüpft werden.

Beitrag auf kreuz-und-quer.de – Diskussionsforum zum politschen Handeln aus christlicher Verantwortung, 14.01.2019. PDF-Download hier.