22 Jun

Vermögensbildung in Arbeitnehmerhand: Mehr Aktien wagen in der Vermögens- und Altersvorsorgepolitik

Bereits Papst Pius XI. forderte in seiner Sozialenzyklika „Quadragesimo anno (QA)“ im Jahr 1931, dass Wirtschaftserfolge sowie -gewinne auch „zu Mitbesitz oder Mitverwaltung oder zu irgendeiner Art Gewinnbeteiligung (QA 65)“ für Lohnempfänger führen solle. Das damit angestrebte Ziel ist bis heute in einer immer älter werdenden Gesellschaft aktuell.

Ein Beitrag in der Kirchenzeitung Köln, Ausgabe vom 22.06.2018. PDF-Download: hier.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.